Grosser tina-Schreibwettbewerb

Autorin werden mit Krimi-Queen Elizabeth George

Sie haben Lust, auch mal einen Krimi à la Elizabeth George zu schreiben?

Dann sollten Sie gleich loslegen! Denn tina und der Goldmann Verlag, Penguin Random House, prämieren die beste Einsendung eines Krimi-Manuskripts mit einem super Hauptgewinn: einen Tag im Goldmann Verlag in München (inkl. An-und Abreise, einer Übernachtung und Bewirtung), ein Schreibcoaching von Elizabeth Georges deutscher Lektorin, eine Veröffentlichung Ihres Manuskripts als E-Book bei Goldmann und ein Buchpaket mit drei Büchern der Bestseller-Autorin.

Senden Sie Ihre Krimi-Idee, Exposé und ein Probekapitel, insgesamt max. 50 Seiten, Normseite mit ca. 30 Zeilen à 60 Zeichen (inkl. Leerzeichen) an tina@goldmann-verlag.de, Betreff: Schreibwettbewerb.

Einsendeschluss: 30.6.2022. Es werden nur Einsendungen per E-Mail berücksichtigt. Bei Fragen hilft Ihnen unsere tina-Kultur-Expertin Anke Gappel gern weiter: anke.gappel@tina.de. Zusätzlich zum Hauptgewinn verlosen wir zehn weitere Buchpakete als Nebengewinne.

Zu den Teilnahmebedingungen

„Einen Bestseller schreiben? Das klappt mit viel Leidenschaft“

Talent, Fleiß und eine gute Idee gehören natürlich auch dazu. Weiß Elizabeth George (73), die seit rund 35 Jahren die Nr. 1 im Krimi-Business ist

Elizabeth George
Elizabeth George lebte zwölf Jahre auf einer Insel vor der Küste des US-Bundesstaats Washington. Jetzt ist sie nach Seattle gezogen (© Jennifer Adams)

Sie hat gerade ihren 21. Thomas-Lynley-Krimi und ihre Schreibwerkstatt „Meisterklasse“ veröffentlicht. In einem ihrer seltenen Interviews erklärt uns die Bestseller-Autorin, was sie so erfolgreich macht und wie auch Sie es schaffen können, ein großartiges Buch zu schreiben. Zum Beispiel, wenn Sie sich beim großen tina-Schreibwettbewerb anmelden …

tina: Liebe Elizabeth, Ihre berühmten Krimis mit Inspector Lynley und Sergeant Havers spielen in Großbritannien und nicht in den USA, wo Sie zu Hause sind. Warum?

Elizabeth George: Ich habe festgestellt, dass es für mich einfacher ist, über einen Ort zu schreiben, an dem ich nicht lebe, als über einen, an dem ich zu Hause bin. An neuen Orten kann ich die Details viel klarer und unbefangener wahrnehmen.

Woher kommt diese große Liebe zu England und speziell zu London?

Das ist so, seit die Beatles 1964 das erste Mal in die USA kamen. 1966 bin ich zum ersten Mal rübergeflogen, um zu erleben: Was ist eigentlich dieses „Swinging London“? Seitdem bin ich immer wiedergekommen. Es gibt so viel zu sehen in London und überhaupt im ganzen Land. Und ich kann so viel lernen …

Auch Ihr 21. L&H-Krimi schickt uns wieder nach London …

London ist ein faszinierender Melting Pot, vereint so viele Nationalitäten und Kulturen, viel intensiver als zu der Zeit, als ich zum ersten Mal dort war. Die Stadt verbindet Geschichte und Tradition mit der Ausgelassenheit eines Ortes, der sich ständig verändert und erneuert. Aber London ist mehr als das, was die Touristen normalerweise sehen, und das ist der Ort, den ich gern durchstreife – immer auf der Suche nach Storys für meine Bücher.

Der neue Fall ist wieder spektakulär und komplex – woher nehmen Sie die Ideen?

Ich habe im Laufe der Jahre Ideen aus vielen verschiedenen Quellen geschöpft. Das kann z. B. der New Forest (Nationalpark im Süden Englands) sein, eine Gegend, die meinen amerikanischen Lesern total fremd ist. Oder es geht um eine Privat-Uni in Cambridge, auch total abgefahren. Um Frauen, die plötzlich ihre Macht entdecken, um arrangierte Ehen in der anglo-pakistanischen Gesellschaft. Es kann sich aus allem etwas ergeben.

Ich habe den schönsten Job der Welt

Elizabeth George liebt das Schreiben seit ihrer Kindheit. Sie arbeitete als Englischlehrerin und ist seit 1988 Schriftstellerin

Seit 35 Jahren verbindet Lynley und Havers nun schon eine besondere Beziehung …

Als ich anfing, diese Romane zu schreiben, hatte ich mehrere Visionen: dass dauerhafte Freundschaft erdrückenden Herzschmerz überleben kann und dass ein Mann und eine Frau, die zusammenarbeiten, einander lieben können, ohne dass diese Liebe jemals sexuell ist. Für mich sind diese beiden Visionen das Fundament der gesamten Buchreihe. Sie sind der eigentliche Grund, warum ich die Bücher schreibe.

Wie motivieren Sie sich zum Schreiben? Gibt’s einen strengen Stundenplan?

Ich liebe das Schreiben seit meiner Kindheit und bin so glücklich, dass daraus mein Beruf wurde. Klar habe ich einen Zeitplan. Das Schreiben muss genauso diszipliniert erledigt werden wie alle anderen wichtigen Dinge des Alltags.

Zeitgleich zu Ihrem neuen Roman „Was im Verborgenen ruht“ erscheint Ihre Schreibwerkstatt „Meisterklasse: Wie aus einer guten Idee ein perfekter Roman wird“. Was können wir daraus lernen?

Ich denke, das Buch bietet Anfängern oder jedem, der daran interessiert ist, wie ein Roman zusammengesetzt werden könnte, sehr viel. Ich zeige es anhand von Beispielen aus einem meiner Romane. Die Leute können lernen, wie ein Autor, also ich, „es macht“, und sie können auch lernen, dass es beim Schreiben eines Romans um so viel mehr geht, als sich an den Computer zu setzen und mit dem Kosmos in Kontakt zu treten. Hingabe, Leidenschaft, Identifikation …

Sie lebten lange auf einer Insel vor Seattle. Nun sind Sie zurück in die Stadt gezogen. Was hat Sie dazu bewogen?

Wir haben zwölf Jahre in einer Kleinstadt gelebt. Irgendwann dachten wir: Jetzt reicht’s, wir waren bereit für die Großstadt. Was ich an Seattle mag, ist, dass es all das Zeug einer Großstadt hat, ohne tatsächlich eine Großstadt zu sein: Museen, Theater, Parks, exzellente Restaurants, Nachbarschaft, Menschen aus unterschiedlichen Ethnien, eine hervorragende medizinische Versorgung. Das alles gab’s auf der Insel nicht.

Und was sagt ihr kleiner Dackel dazu?

Lucy ist fast 19 und schläft viel. Solange sie bei Mom ist, ist sie glücklich.

Liebe Elizabeth, vielen Dank für das Interview. Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Danke Ihnen. Ich wünsche Ihren Leserinnen und Lesern ganz viel Glück beim tina-Schreibwettbewerb.

Elizabeth Georges neue Bücher

Krimi

In „Was im Verborgenen ruht“ ermittelt Detective Superintendent Lynley in der nigerianischen Gemeinde Londons.
800 Seiten, Goldmann, 26 €

Zum Buch „Was im Verborgenen ruht“

Schreibwerkstatt

Wie aus einer guten Idee ein perfekter Roman wird, zeigt uns die Autorin in „Meisterklasse“.
416 Seiten, Goldmann, 20 €

Zum Buch „Meisterklasse“

Teilnahmebedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Teilnahmebedingungen gelten für die Teilnahme an dem „tina/Meins Schreibwettbewerb“ von Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, Neumarkter Straße 28, 81673 München (nachfolgend „Random House“), und der Bauer Mediengruppe, Heinrich Bauer Verlag KG, Burchardstr. 11, 20077 Hamburg (nachfolgend „Bauer“), welche den Schreibwettbewerb veranstalten (nachfolgend gemeinsam „Veranstalter“).

2. Teilnahme

2.1. Die Teilnahme an dem Schreibwettbewerb ist kostenlos.

2.2. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind und ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben.

2.3. Der Schreibwettbewerb beginnt am 30.03.2022. Einsendeschluss ist der 30.06.2022. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt bis spätestens 30.9.2022.

2.4. Der/Die Gewinner*in wird per E-Mail, an die vom Teilnehmer angegebene E-Mail-Adresse, persönlich benachrichtigt.

2.5. Der/Die Teilnehmer*in bestätigt mit der Teilnahme am Schreibwettbewerb, dass er/sie Urheber*in des eingesandten Textes ist, über diesen uneingeschränkt verfügen kann und er/sie diesen noch nicht anderweitig veröffentlicht oder bei einem anderen Wettbewerb eingereicht hat. Der/Die Teilnehmer*in gewährleistet, dass mit Veröffentlichung des Textes keine Rechte Dritter verletzt werden. Der/Die Teilnehmer*in stellt den Veranstalter von allen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter frei.

2.6. Mit der Teilnahme am Schreibwettbewerb stimmt der/die Teilnehmer*in einer Veröffentlichung des eingesendeten Textes durch die Veranstalter zu. Der/Die Gewinner des Hauptgewinns*in räumt den Veranstaltern zu diesem Zweck das räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte und übertragbare Recht ein, den Text zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, sowie in gekürzter oder in sonstiger Weise bearbeiteten Form zu Werbezwecken, auf Social Media Plattformen, unentgeltlich zu nutzen. Die Veranstalter dürfen den Namen des Hauptgewinners in den Zeitschriften Meins sowie tina sowie auf ihren Social media Plattformen veröffentlichen, um insbesondere vom Gewinnertag in München berichten zu können. Die Datenverarbeitung hinsichtlich der Bewerbung in den Magazinen und auf Social Media wird als Gegenleistung für den Gewinn angesehen, der/die Teilnehmer*in überlässt den Veranstaltern mithin seine hier benannten personenbezogenen Daten als Gegenleistung für die Teilnahme am Gewinnspiel. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Veranstalter Ihren Text wie beschrieben mit Ihrem Namen oder, falls gewünscht, unter Pseudonym veröffentlichen werden. Sofern Sie mit der Weitergabe Ihres Namens nicht einverstanden sind, wählen Sie bitte bei der Abgabe Ihres Textes ein Pseudonym.

2.7. Der/Die Gewinner*in wird von einer von den Veranstaltern gestellten Jury ausgewählt. Die Auswahlkriterien werden nicht bekannt gegeben. Es besteht somit auch kein Anspruch der Teilnehmer*innen auf die Bekanntgabe der Gründe. Der Hauptgewinn besteht aus einen Tag im Goldmann Verlag in München (der Verlag stellt Hotel & Anreise), ein Schreibcoaching von Elizabeth Georges deutscher Lektorin, einer Veröffentlichung Ihres Manuskripts als E-Book bei Goldmann und einem Buchpaket mit drei Büchern von Elizabeth George. Zusätzlich zum Hauptgewinn verlosen wir zehn weitere Buchpakete.

2.8. Der/Die Gewinner*in hat keinen Anspruch auf den Gewinn mehr, d.h. der Gewinn verfällt, wenn der/die Gewinner*in unter der von ihm/ihr angegebenen E-Mail-Adresse nicht innerhalb von 1 Woche erreicht wird, er/sie sich nicht innerhalb von 1 Woche nach Absenden der Gewinnbenachrichtigung meldet. Nach Ablauf dieser Frist haben die Veranstalter das Recht, einen neuen Hauptgewinner*in zu bestimmen.

2.9. Der Rechtsweg sowie eine Auszahlung der Gewinne in bar sind ausgeschlossen. Der Anspruch auf den Gewinn ist nicht auf eine andere Person als den/die Teilnehmer*in übertragbar.

3. Haftung

3.1. Die Veranstalter haften unbeschränkt, soweit Schadensersatzansprüche auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, sowie bei Verletzungen des Lebens, Körpers und der Gesundheit.

3.2. Unbeschadet der Ziffer 3.1. haften die Veranstalter nicht für Angebote von Dritten und übernehmen keine Gewähr dafür, dass alle Verlinkungen und Verweise Dritter, die im Rahmen des Schreibwettbewerbs zu von der Veranstaltungs-Website externen Inhalten gemacht werden, richtig bzw. vollständig sind.

3.3 Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, den Schreibwettbewerb vorzeitig und ohne Benachrichtigung der Teilnehmer*innen zu beenden und die Auswahl abzubrechen bzw. die Schreibwettbewerbs-Website einzustellen, wenn aufgrund von Störungen von außen oder technischer Probleme ein sicherer und reibungsloser Ablauf des Wettbewerbs nicht mehr garantiert werden kann.

4. Datenschutz, Widerrufsrecht

4.1 Die durch den/die Teilnehmer*in im Rahmen des Schreibwettbewerbs übermittelten Daten werden zur Durchführung und Auswertung des Schreibwettbewerbs, der Ermittlung und Bekanntgabe der Gewinner*innen sowie der Veröffentlichung des eingesandten Textes gem. Ziff. 2.6 verarbeitet. Die Datenverarbeitung hinsichtlich der Bewerbung in den Magazinen und auf Social Media wird als Gegenleistung für den Gewinn angesehen, der/die Teilnehmer*in überlässt den Veranstaltern mithin seine personenbezogenen Daten (insb. Name) als Gegenleistung für die Teilnahme am Gewinnspiel. Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (Vertragserfüllung der Vereinbarung über die Teilnahme am Schreibwettbewerb).

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Veranstalter Ihren Text mit Ihrem Namen oder, falls gewünscht, unter Pseudonym veröffentlichen werden. Sofern Sie mit der Weitergabe Ihres Namens nicht einverstanden sind, wählen Sie bitte bei der Abgabe Ihres Textes ein Pseudonym. Ihre Daten werden gelöscht, sofern diese nicht mehr für die Durchführung des Schreibwettbewerbs erforderlich sind und die Veranstalter nicht aus anderen Rechtsgründen zu einer weitergehenden Verarbeitung verpflichtet oder berechtigt sind. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Random House und die diesbezüglichen Rechte, finden Sie unter penguinrandomhouse.de/datenschutz

5. Schlussbestimmungen

5.1. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam und/oder undurchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der Teilnahmebedingungen im Übrigen unberührt.

5.2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für juristische Personen und Kaufleute ist, soweit eine Vereinbarung hierüber gesetzlich zulässig ist, München. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen sind außerdem die Gerichte von München, wenn ein Verbraucher keinen Wohnsitz in Deutschland hat. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, den/die Teilnehmer*in auch an dessen/deren Wohnsitz und vor jedem anderen zuständigen Gericht im In- oder Ausland zu belangen.