10 Fakten über Inspecor Lynley

  1. Korrekt lautet sein Name: Lord Thomas Lynley, 8. Earl of Asherton. Er ist Detective Inspector bei New Scotland Yard.

  2. Lynley hegt eine große Liebe zu Oldtimern. Jahrelang begleitet von seinem Bentley, fährt er nun einen Healey Elliott, Jahrgang 1948.

  3. Auf der Hochzeit von Lynley und Lady Helen waren genau 16 Gäste zugegen.

  4. Lynley ist für die Gehbehinderung seines besten Freundes St. James verantwortlich. Er fuhr angetrunken den Wagen, als die beiden auf einer Landstraße verunglückten.

  5. Lynley hatte als Kind eine Gouvernante. Sie blieb nur so lange, bis er ihr eines Nachts Frösche ins Bett setzte. Danach durfte er endlich die Schule im Dorf besuchen.

  6. Wenn die Gefahr besteht, dass Lynley selbst kocht, bekommt sogar Barbara Havers Angst.

  7. Nach Quittierung des Dienstes wurde Lynleys Polizeimarke nie vernichtet, weil sein ganzes Team insgeheim auf seine Rückkehr hoffte.

  8. Lynley wurde nicht im Krankenhaus, sondern daheim auf dem Familiensitzes geboren. Das Zimmer hatte einen Kamin und große Fenster mit Blick auf den Rosengarten.

  9. Lynley isst sein Frühstücksei am liebsten weich gekocht – exakt 3 Minuten Kochzeit. Vom Butler Charlie Denton serviert, wird es geköpft und mit einem Stück Butter auf dem Dotter bestrichen. Dazu trinkt Lynley nur Tee, der aus besten indischen Sorten gebrüht wurde – very british.

  10. Lynley kommentiert Havers Outfit gerne ironisch: „Ist das der Regenbogeneffekt?“